Select Page

Alternative Medizin: Kritik an Stiftung Warentest

Alternative Medizin: Kritik an Stiftung Warentest
Vor einigen Jahren veröffentlichten zwei Autorinnen im Verlag und unter dem Qualitätssiegel der „Stiftung Warentest“ ein umfassendes und dem ersten Anschein nach seriöses Werk. Auf über 300 Seiten warfen Krista Federspiel und Vera Herbst einen Blick auf „Die Andere Medizin“, so der Titel des Buches. Doch die Fleißarbeit erntete massive Kritik.
Die Autorinnen hatten ohne Quellenangaben gearbeitet, sich aber andererseits einen hochseriösen Anstrich verpasst. Genau dieser seriöse Touch wurde ihnen um die Ohren gehauen, und die Stiftung Warentest musste das Buch schließlich vom Markt nehmen.

Gustav Dobos, Naturheilkundler an der Universität Duisburg, kritisierte die Arbeit – den Todesstoß allerdings versetzte Dr. Christian Ullmann dem Machwerk.

Ullmann (er ist promovierter Wissenschaftstheoretiker und war Redakteur der Süddeutschen Zeitung) nahm die Behauptungen der beiden Autorinnen Stück für Stück auseinander. Sein Buch „Fakten über die andere Medizin – zur Kritik der Stiftung Warentest an den komplementären und alternativen Heilverfahren (CAM)“ liest sich spannend, ist zugleich hochinformativ und – leider vergriffen. Gebrauchte Restexemplare gibt es zum Beispiel bei Amazon oder beim Zentralen Verzeichnis antiquarischer Bücher.“ Unser Tipp: Sehr empfehlenswert!

Das scharf kritisierte und schließlich vom Markt genommene Werk Die Andere Medizin. „Alternative“ Heilmethoden für Sie bewertet. Infos zu einer der beiden Autorinnen, Krista Federspiel.

Hinweise zu Wirkungen der Arzneien und Medikamente

Es gibt aber auch gute Nachrichten über die Stiftung Warentest: Dort betreibt man einen Informationspool über Medikamente und Arzneien, ihre Wirkstoffe, Wirkungen und Nebenwirkungen. Auch wenn die Informationen bezahlt werden müssen (was ärgerlich, aber nachvollziehbar ist): Die Adresse ist als Ausgangspunkt auch für persönliche Nachforschungen gut geeignet.

About The Author

Leave a reply