Select Page

Autorensuche

Infos für interessierte Autoren

Das Portal sanawiki.de informiert schwerpunktmäßig über Gesundheitsthemen. Zwei Aspekte stehen im Vordergrund:

  1. Wir informieren sachgerecht. Meinungen werden nur ausnahmsweise akzeptiert; was zählt, sind Fakten.
  2. Wir informieren gegen den Strich. Wir haben einen Ruf zu gewinnen; das erreichen wir nicht, indem wir Mainstream verkünden.

Welche Autoren wünschen wir uns?

Wir werden gemeinsam Spaß an der Sache haben, wenn Sie mindestens eines von drei Dingen beherrschen:

Das Fach. Schön, wenn Sie ein themennahes Studium absolviert haben; Glückwunsch, wenn Sie eine Fachausbildung besitzen! Für uns wichtiger ist jedoch, dass Sie verstehen, worüber Sie berichten.

Die Recherche. Wir haben nichts gegen Wikipedia; sehr wohl haben wir etwas dagegen, Wikipedia als Hauptzeugen Ihrer Artikel zu erleben. Da darf es schon einmal etwas tiefer gehen.

Das Schreiben. Wir legen Wert darauf, verstanden zu werden. Das erreichen wir durch die Wahl der Wörter und eine dienende Haltung beim Schreiben: Wir werden regiert vom Leser und vom Text. Für Sie bedeutet das: Egal, ob Sie sich als Schreibprofi verstehen oder Anfänger sind, bei uns sind alle gleich. Wir unterstützen Sie nach Kräften. Wenn wir Ihnen ein Thema vorschlagen, instruieren wir Sie; wenn Sie selbst einen Artikel einreichen, werden wir den redigieren – inklusive Feedback.

Wie honorieren wir Ihre Arbeit?

Wir honorieren Ihre Arbeit gut – nur leider noch nicht sofort, denn noch befindet sich sanawiki in einem Stadium, in dem wir Betreiber und Organisatoren nichts verdienen.

Wie und wann wir mit sanawiki Geld verdienen werden, erzählen wir Ihnen, sobald wir mehr über Sie und Ihre Fähigkeiten erfahren durften.

Wenn Sie bis hierher gelesen haben und trotz vorläufig mieser Konditionen nicht abgeneigt sind an einer Mitarbeit, schicken Sie uns bitte ein Kurzporträt: Alter, fachlicher Hintergrund, ein bis maximal drei Links zu Ihren Texten, aus denen wir Ihre Fähigkeiten ableiten können.

Und sollten Sie bisher noch nichts veröffentlicht haben, würden wir uns freuen über einen von Ihnen für die Bewerbung verfassten Beitrag zum Thema „Alternativen zu Viagra“. Ihren Artikel schicken Sie bitte an unseren Chefredakteur Johannes Flörsch.

Herzlichen Dank – herzlich willkommen!