Select Page

Hautkrebs: Früherkennung per Ganzkörper-Kartografie

Hautkrebs: Früherkennung per Ganzkörper-Kartografie

Beim Krebs hat die frühe Diagnose entscheidenden Einfluss auf die Heilung. Dem besonders aggressiven Hautkrebs (Achtung vor Sonnenbrand!) rückt man jetzt per digitaler Fotografie zu Leibe.

Das Problem ist immens: Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 234.000 Menschen neu an Hautkrebs (Quelle: Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. GEKID, 2013).

Am besonders gefährlichen schwarzen Hautkrebs (Malignes Melanom) erkranken jährlich 28.000 Menschen neu in Deutschland – rund 3.000 sterben pro Jahr am Malignen Melanom.

Die Untersuchung der Haut mit bloßem Auge durch den Facharzt, den Dermatologen, zählt zu den Standardmethoden bei der Hautkrebsvorsorge. Kassen bezahlen ihren Patienten ab 35 alle zwei Jahre das Screening. Allerdings hat die Untersuchung einen gravierenden Nachteil: Auffällige Veränderungen sind nicht gleichbedeutend mit Hautkrebs, dem malignen Melanom.

Und noch etwas kommt erschwerend hinzu: die Dokumentation durch den Dermatologen ist nicht ganz einfach! Kann er sich bei der hohen Anzahl seiner Patienten an jeden einzelnen Körper erinnern? Wohl kaum. Besonders minimale Veränderungen fallen also kaum auf.

Hilfe erhält der Mediziner durch ein Gerät des Unternehmens FotoFinder aus Bad Birnbach, Niederbayern. Das bayerische Familienunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt seit 1991 medizinische Bildsysteme – weltweit!

Der „bodystudio ATBM“ des Unternehmens fotografiert in wenigen Minuten den Patienten von Kopf bis Fuß und von allen Seiten. Er erstellt eine „Landkarte“ der Muttermale.

Bis hierhin nichts Besonderes, möchte man meinen. Aber dank der Software erhalten Arzt und Patient sofort eine komplette Auswertung von neuen und veränderten Hautmerkmalen. So wird schnell deutlich, bei welchen Muttermalen Handlungsbedarf besteht.

Andreas Mayer, Geschäftsführer von FotoFinder Systems:

»Viele Melanome entwickeln sich nicht aus bestehenden Muttermalen, sondern auf gesunder Haut. Mithilfe der Ganzkörper-Kartographie und der Auflichtmikroskopie identifiziert der Dermatologe neue und veränderte Muttermale und kann frühestmöglich reagieren.«

Links
Homepage der Krebshilfe
Das Krebsregister
Homepage FotoFinder
 © des Fotos: FotoFinder Systems GmbH

Buchtipp
Bücher zum Thema Hautkrebs. Link zum Amazon-Buch-Shop

About The Author

Leave a reply