Select Page

Multiple Sklerose im Fokus: Welt-MS-Tag am 28. Mai

Multiple Sklerose im Fokus: Welt-MS-Tag am 28. Mai

Barrieren in den Köpfen der Menschen abzubauen – das zumindest ist der Wunsch von Mario M. aus Bibertal in Bayern. Seine Hoffnung, dass das eines Tages eintreten möge, hat er auf der Homepage des Bundesverbands der DMSG veröffentlich (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft e. V. ). Dort beschreiben an MS erkrankte Menschen, was sie sich sehnsüchtig erhoffen: „Mein Leben wäre einfacher, wenn …“ beginnt der Satz, den sie durch ihre Einsendung fortführen.

Der Aktionstag steht unter dem Motto „Eines Tages … ohne Multiple Sklerose“ und wurde initiiert durch die Multiple Sclerosis International Federation (MSIF). Sein Schlüsselwort lautet „Zugang!“ und beschreibt, worum es den Organisationen geht: gleiche Chancen trotz MS.

Nur ahnen lässt sich für Außenstehende, welche Last die MS bedeutet. Welche Einschränkungen sie mit sich bringt, welche Überraschungen sie birgt. „ Krankheit mit den 1000 Gesichtern“ wird die facettenreiche Multiple Sklerose auch genannt, die Krankheit, bei der das zentrale Nervensystem durch Entzündungen gestört wird, sodass die Reize der elektrischen Nervenimpulse nicht weitergeleitet werden.

Die Aktion macht auch aufmerksam auf die Stiftung von Aaron Solowoniuk. Den Kanadier kennen viele Menschen als Schlagzeuger der Band „Billy Talent“. Als einer der ersten Teilnehmer Solowoniuk hat der Rockstar seinen Wunsch zum Welt-MS-Tag gepostet:

»Ich wünsche mir, dass es eines Tages keine MS mehr gibt.«

Billy Talent mit ihrem wohl größten Erfolg
Fallen Leaves

About The Author

Leave a reply