Select Page

Zahl der Woche: Die Hälfte der an Diabetes Erkrankten ahnt nichts

Zahl der Woche: Die Hälfte der an Diabetes Erkrankten ahnt nichts

Fünfzig Prozent aller Diabetiker sind sich ihrer Krankheit nicht bewusst, heißt es auf einer Seite des Europäischen Parlaments. In der Rubrik „Wissen Sie, was Sie essen?“ machen die Autoren die Gefahr deutlich, die von dieser Krankheit ausgeht.

In der EU sterben jedes Jahr 325.000 Menschen an Diabetes.

Eine Zahl, die sich drastisch senken ließe; die Gefährdeten müssten nur etwas mehr tun. Sie müssten

  • frühzeitig und regelmäßig ihre Blutwerte testen lassen
  • Bewegung in ihren Alltag einbauen
  • auf Alkohol und Nikotin weitgehend verzichten
  • und schließlich, wie die Autoren betonen, wissen, was sie essen.

Und man darf wohl anfügen: nicht nur wissen – sie sollten auch die Konsequenzen daraus ziehen!

Diabetes: Eine Art moderner Seuche ohne Ansteckungsgefahr

Unser Körper hält eine ganze Menge aus, bevor er revoltiert: Ähnlich wie Bluthochdruck macht sich Diabetes erst sehr spät bemerkbar. Das verführt! Notwendige Korrekturen oder Behandlungen werden auf ein Später verschoben, manch einer, manch eine verschließt Augen und Ohren vor der still vor sich hin tickenden Zeitbombe in ihrem Körper.

Doch irgendwann gellen die Sirenen, und die Laborwerte schlagen Alarm.

Diabetes, so die Autoren, greift um sich – eine Krankheit breitet sich aus, die in erster Linie auf unsere Lebensweise zurückzuführen ist. Diabetes kann Herzkrankheiten, Nierenversagen, Blindheit und Amputationen nach sich ziehen.

  1. Zwei Faktoren spielen bei der Krankheit Diabetes eine Rolle:
    genetische Vorbelastung – Mitbringsel also, die uns in die Wiege gelegt wurden und für die wir nichts können,
  2. der persönliche Lebenswandel.

Die Autoren geben deshalb den Rat: Als ganz wesentliches Regulativ nennen sie die Ernährung (neben den oben genannten anderen Risikofaktoren).

Wer mit Diabetes zur Welt gekommen oder diabetesgefährdet ist, hat es selbst in der Hand, wie sich die Krankheit entwickelt.

Weitere Artikel aus der Rubrik „Zahl der Woche“

About The Author

Leave a reply